Retten lernen

Über 25 Millionen mal passieren nach Schätzung von Experten jährlich in Deutschland größere oder kleine Notfälle. Schnelle Erste Hilfe kann dann Leben retten, Schmerzen lindern und Schlimmereres verhüten.

Erste Hilfe / LSM

Im Notfall zählt jede Minute. Damit möglichst jeder Erste Hilfe leisten kann, bietet der ASB Kurse und Lehrgänge an, die Grundlagen vermitteln und unterschiedliche Lebensbereiche berücksichtigen.

Im achtstündigen Lehrgang „Lebensrettende Sofortmaßnahmen", der verpflichtend für den Erwerb des Führerscheins ist, lernen die Teilnehmer die Erstversorgung von Unfallverletzten im Straßenverkehr. Zum Lehrgang gehören ein theoretischer Teil und praktische Übungen. Die im Kurs vermittelten Maßnahmen können auch bei Unfällen in anderen Lebensbereichen die Folgen für den Einzelnen lindern oder sogar Leben retten.

Erste Hilfe bei Kindernotfällen

Akute Gefahren für Kinder zu erkennen und im Notfall Erste Hilfe zu leisten – all dies lernen Eltern, Erzieher, Großeltern und andere Interessierte in den ASB-Kursen „Erste Hilfe am Kind".

In den mindestens achtstündigen Kursen werden insbesondere die Maßnahmen trainiert, die sich von der Ersten Hilfe an Erwachsenen unterscheiden. Der ASB empfiehlt, das Training alle zwei Jahre zu wiederholen.