Europamarathon am 28. Mai 2017

Seit über 10 Jahren ist der ASB eine feste Größe beim Görlitzer Europamarathon

Schon seit 2007 beteiligt sich der Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Sachsen (ASB) am Europamarathon in Görlitz. Waren es anfangs nur zwei Teilnehmer, wuchs die Zahl der ASB-Läufer bei der länderübergreifenden Laufveranstaltung von Jahr zu Jahr rasant. In diesem Jahr gehen beachtliche 130 ASB-Läuferinnen und -Läufer aus allen Teilen Sachsens an den Start. Damit wird der ASB immer mehr zu einer tragenden Säule der Laufveranstaltung. Ganz vorne mit dabei: Dr. med. Matthias Czech, der Vorsitzende des ASB Sachsen und selbst begeisterter Langstreckenläufer. Dr. Czech wird am 10-Kilometer-Lauf teilnehmen. Ebenfalls mit ASB-T-Shirts auf den Laufstrecken vertreten: Zwei Schülerinnen vom Loyola-Gymnasium in Prizren (Kosovo), zu dem der ASB seit Jahren eine enge Verbindung pflegt. Neben der regen Teilnahme an den verschiedenen Läufen sorgt der ASB - genauer gesagt: dessen Regionalverband (RV) Zittau/Görlitz - schon seit dem ersten Europamarathon im Jahr 2004 traditionell für den Sanitätsdienst an den Laufstrecken auf deutscher Seite. Außerdem organisiert der RV am Vorabend (27. Mai) ab 18.00 Uhr das für alle Laufteilnehmer kostenlose Nudelabendessen, „Nudelparty" genannt, auf der Görlitzer Elisabethstraße.